Seit 2. Juli gibt es eine neue Piwik Version. Wer seine bestehende Installation noch nicht aktualisiert hat, sollte dies demnächst tun. Mit der Version 2.4.0 werden einige als kritisch eingestufte Sicherheitslücken der Webanalysesoftware geschlossen. Im Piwik Changelog sind mehr als 60 Tickets aufgeführt, die mit dem aktuellen Release behoben wurden. Zum Download der neusten Ausgabe geht es hier entlang.

Performance-Technisch wurden nur wenige Funktionen verbessert, unter anderem konnte für die Tacker API ein Leistungsplus erzielt werden. Die meisten Verbesserungen haben im Core-Bereich stattgefunden. Hier wurden nicht nur kritische Fehler behoben, wie etwa die fehlgeschlagene Installation von Piwik auf Servern, die in den PHP Settings mbstring.func_overload 2 und mbstring.internal_encoding UTF-8 benötigen. Auch wurde die falsche Berechnung der Pageviews im Dashboard gefixt, welche nach dem letzten Piwik-Update auftrat.

Im Usability-Bereich gab es ebenfalls ein paar Anpassungen, unter anderem in der Menüdarstellung und der deutschen Übersetzung der Oberfläche. Aus Gründen der Einfachheit wurde das Zeitgeist-Theme (seit Piwik 1.x dabei) entfernt. Von nun an wird nur noch ein Theme, nämlich Morpheus, von der Piwik-Crew unterstützt und stetig verbessert.

Aktualisiert: